Sonntag, 3. März 2013

Frühling?


Gestern hat sich nach langer Abwesenheit mal wieder die Sonne sehen lassen. In den letzten Tagen hatten wir schon leichte Plus-Grade, so dass der Schnee sich heimlich still und leise davon gemacht hatte. Aber der Himmel war immer noch grau. Da hielt es mich natürlich nicht in der Wohnung, als endlich mal wieder die Sonne vom Himmel lachte. 

Besonders toll sah es in der Natur noch nicht aus, so wirklich will der Frühling noch nicht. Der Wald sieht eher kahl und unordentlich aus.


Dem entsprechend gibt es auch noch nicht so wirklich viel zu fotografieren. Was man im Wald aber immer fin- det.... ....sind Bäume! ;-)

Und manche davon stechen durch ihr Aussehen ein wenig aus der Masse hervor.


Naja, es muss ja nicht immer viel zu sehen geben. Schließlich kommt es bei so einem Spaziergang darauf an das man sich bewegt und das man frische Luft und Sonne tankt. Frische Luft und Bewegung für den Körper, Sonne für die Seele!

Allerdings ist der Sonnenschein im Wald etwas eingeschränkt und so zog es mich aus dem Wald heraus. Ein letztes Foto durch die Bäume am Waldrand...


...und dann hinaus in die freie Natur. Der Waldrand im Sonnenlicht ist auch ein ganz gutes Motiv.


Die Fernsicht ist leider noch ein wenig getrübt. Es ist wohl doch noch einiges an Feuchtigkeit in der Luft.


An dieser Stelle hatte ich so ziemlich den höchsten Punkt meines Spaziergangs erreicht. Da der Wald mir doch etwas zu eintönig war spazierte ich nun den Berg hinab, vorbei am Friedhof mit unserer Dorfkirche.

Die habe ich zwar schon öfter fotografiert, und auch hier gezeigt, aber dieses Jahr noch nicht! Also, noch nie gesehen, Dorfkirche 2013:



Das es noch nicht so schön warm war wie es der herrliche Sonnenschein vortäuscht kann man daran sehen dass das Wasser an der Zapfstelle des Friedhofs noch gefroren ist. Wer jetzt schon Blümchen gießen möchte muss sich einen Eispickel mitbringen um ein Loch ins Eis zu schlagen. Die Zufuhr zum Wasserhahn ist im Winter sowieso gesperrt.


An diesen Linden kann ich auch nicht vorbei gehen ohne sie zu fotografieren:


Und das Haus dahinter sieht ja auch nicht schlecht aus. Schade dass immer und überall Autos im Weg stehen.

Ein schöner Spaziergang war das mal wieder. Obwohl vom Frühling, der ja meteorologisch immerhin schon da ist, noch nicht so viel zu sehen war. Erst ganz zum Schluss, als es schon leicht dämmerte, fand ich an einer ver- steckten Stelle doch noch ein paar Frühlingsboten.


Kommentare:

  1. ... es sind ein paar Wochen vergangen seit deinem letzten Streifzug Hans...
    Wie sieht es derzeit aus?
    Ist die Natur schon voran gekommen...
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Herr/Frau Anonym!

      Gute Zeiten schlechte Zeiten kennst du ja vielleicht als Fernsehserie. Aber auch im Leben "normaler" Menschen gibt es so etwas. Das Bloggen gehört bei mir fest zu den guten Zeiten. Und so kommt es leider schon mal zu langen Pausen zwischen den Beiträgen. Aber nun ist ja wieder einer da, und ich hoffe er erfüllt deine Ansprüche! ;-)

      Löschen