Freitag, 30. Mai 2014

Vogelpark in Heppenheim


Schon zwei mal waren wir in Heppenheim, und haben es doch nie in den Vogelpark am Bruchsee geschafft. Dieses Mal war es dann so weit. Schließlich, und das habe ich bisher vergessen zu schreiben, haben wir ja unser Kind dabei. Und so ein Kind will ja auch bespasst werden. Auch wenn es schon 27 Jahre alt ist! ;-)

Da ist so ein Vogelpark genau das richtige.



Für den Vater allerdings auch, denn so ein Vogelpark bietet eine besondere Herausforderung für ambitionierte Hobby- fotografen. Alle Vögel sind nämlich hinter Gittern, bzw. Maschendraht! Das sieht natürlich "echt doof" aus. Aber mit der entsprechenden Vorgehensweise kann man als Fotograf solche Drahtgeflechte weitest gehend unsichtbar machen. 

Große Brennweite, offene Blende und ganz nahe ans Geflecht heran. Der Erfolg kann sich doch sehen lassen, oder?

 
Beim folgenden Bild konnte ich das Geflecht nicht ganz ausblenden. Der Papagei saß zu nahe davor und es war auch etwas dicker, da sich die Papageien mit ihren kräftigen Schnäbeln da wohl sonst durchbeißen würden. So sieht man das Geflecht noch unscharf verschwommen vor dem Vogel.


Auch frei laufende Vögel gab es zu fotografieren. Da musste man sich die Mühe mit dem Maschendraht nicht machen. Diesen Storch zum Beispiel:


Heute gab es wohl keine Babys auszuliefern. ;-) Einen schwarzen Schwan gab es auch, aber der hatte ziemlich miese Laune, und reagierte auf Annäherungen ziemlich bissig.


Riesengroß ist er nicht der Vogelpark, aber es gibt doch genug zu sehen und vor allem zu fotografieren. Auch wenn einige Vögel sich vollkommen desinteressiert an einer Karriere als Fotomodell zeigten.


Kommentare:

  1. Hallo Hans,

    wunderschöne Bilder präsentierst Du da wieder. Ja, die Vögel sind an einer Karriere nicht sehr interessiert, warum auch? Sie bekommen ja keine Gage!

    Störche haben wir bei uns im Ort auch und fast jeder, der durch unser Dorf fährt kann sie sehen. Ich selbst habe sie noch nie fotografiert, werde das aber nachholen.

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katharina,

      ja, sind wirklich ganz gut geworden die Bilder. Und auf deine Storchenbilder freue ich mich auch schon.

      L. G., Hans

      Löschen
    2. Hallo Hans,

      seit ich mir vorgenommen habe, die Störche zu fotografieren, sind sie immer ausgeflogen. Du wirst wohl noch warten müssen. ;-)

      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
    3. Hallo Hans,

      seit ich mir vorgenommen habe, die Störche zu fotografieren, sind sie immer ausgeflogen. ;-)

      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  2. Ich, bzw. wir, haben schon mal neun Monate auf den Storch gewartet. Hoffen wir mal das es dieses Mal nicht so lange dauert! ;-)

    L. G., Hans

    AntwortenLöschen