Sonntag, 2. November 2014

Herbstspaziergang mit der Spiegelreflexkamera

Wieder so ein wunderschöner Herbsttag. So schön das ich heute sogar zwei mal unterwegs war. Vormittags alleine mit der Kamera, nachmittags mit meinen beiden Grazien, Ehefrau und Tochter.

Vor ein paar Tagen habe ich ein Bild gezeigt das ich bei trübem Wetter aufgenommen habe. Es gefiel mir vom Bildaufbau gut, deshalb habe ich mir vorgenommen das Bild noch einmal bei besserem Wetter aufzunehmen. Heute war es soweit. Links zum Vergleich noch mal das "Trübwetter-Bild", rechts das heute bei gutem Wetter aufgenommene.


Die Pflicht war also schon mal erledigt! Jetzt konnte die Kür folgen. Motive gab es genug, die Landschaft die sich mit herrlichen Herbstfarben geschmückt hatte, leuchtete im Licht der jahreszeitbedingt tief stehenden Sonne.



Die Pferde auf der Weide fühlten sich sichtlich wohl. Der Weg an den Koppeln vorbei, den ich schon einmal gezeigt habe, war mir auch wieder ein Bild wert.


Viele Reiter und Reiterinnen nutzten das Wetter zu einem Ausritt. So auch diese beiden Amazonen. Eine mit vor- schriftsmäßiger Kappe, die andere lässig mit Cowboyhut.


Im Wald sind Licht und Schattenspiele auch immer wieder ein schönes Motiv.


Auch kahle Bäume sind gegen einen leuchtend blauen Himmel immer noch ein schönes Motiv.


Allzu lange wollte ich nicht unterwegs sein, denn zu Mittag gab es heute Rouladen und da wollte ich auf keinen Fall zu spät kommen. Als ich aber, zu Hause angekommen, unseren Balkon von so herrlichen Herbstfarben umgeben sah mußte ich doch noch für ein Bild anhalten.


Leider war dann das Mittagessen aber doch noch nicht fertig. Einerseits gut, denn so gab es keine Gardinenpredigt wegen Zuspätkommens. Andererseits schlecht, denn nun mußte ich noch warten. Um mich von den Düften die durch die Wohnung zogen abzulenken suchte ich Beschäftigung. Also flüchtete ich auf den Balkon und fotografierte unser Windspiel und eine unserer Solarleuchten.


Dann war es soweit. Rouladen mit Spätzle und gemischtem Salat. Einfach perfekt. Und danach der Spaziergang mit Frau und Tochter. Der war aber eher dem gemeinsamen Naturerlebnis als dem Fotografieren gewidmet.

Kommentare:

  1. Hallo Hans,

    ja, das sind wieder wunderschöne Bilder und ich staune, dass es bei Euch schon so kahle Bäume gibt. Die habe ich bei uns noch nicht gesehen. Auch bei uns war herrliches und sonniges Wetter. Allerdings haben wir draußen gearbeitet, da ich meine nicht winterharten Pflanzen alle ins Haus bringen muss. Aber unsere Tierchen haben uns Gesellschaft geleistet und so war es gar nicht so schlimm.

    Hübsch habt Ihr es da und mir scheint, Ihr fühlt Euch da wirklich wohl.

    Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Hans

    Ich hatte von Eurem Umzug gelesen, und beglückwünsche Euch zu diesem Schritt. Besser hättet Ihr es nicht treffen können.
    Deine Bilder sind sehr schön, spiegeln Frieden und Ausgeglichenheit wieder.
    Was ich an allen Bilder immer Schade finde ist, dass man die wirkliche Schönheit nicht so in einer Cam festhalten kann, wie wir es mit den Augen sehen.

    Deine Eingngsbilder finde ich beide sehr toll. Je nach Laune kann man sich etwas aussuchen.

    Einen schönen Abend

    lg Uli

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,

    ja der Umzug war eine gute Idee. Leider viel zu spät. Jedenfalls fühlen wir uns jetzt befreit und unendlich wohl. Bei mir leider nur seelisch, denn ich habe körperlich einiges abbekommen. Beide Schultern und der Rücken machen grosse Probleme, alles übrige kleine.

    Ich hoffe das wir im Laufe der Zeit wieder besser.

    Ja, mal wieder schöne Bilder, endlich! Im Moment habe ich allerdings wieder wenig Zeit, allerdings ist es dieses mal ein schönerer Grund: Ich backe Weihnachtsplätzchen, und da sie sehr begehrt sind müssen diverse Bleche voller Plätzchen durch den Ofen geschleust werden.

    L. G., Hans

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hans

      Viel Spaß bei deiner Backkunst. Ich denke, du wirst darüber bloggen.

      Gute Besserung wünsche ich.

      lg Uli

      Löschen